Bötzingen

Heimliche Fahrt endet mit Unfall – Auto bleibt auf dem Dach liegen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 02. September 2019 um 12:27 Uhr

Bötzingen

Ein 19-Jähriger – ohne Führerschein – hat in Bötzingen 20 000 Euro Schaden bei einem Unfall verursacht: Der junge Fahrer hatte sich heimlich den Firmenwagen der Mutter ausgeliehen.

Erst war das Auto gegen einen Baum und eine Straßenlaterne geprallt, dann überschlug es sich und blieb auf dem Dach liegen: Dieser Unfall hat sich der Polizei zufolge am Sonntag kurz nach Mitternacht in der Schloßmattenstraße in Bötzingen ereignet. Der 19-jährige Fahrer hatte offensichtlich nicht nur eine viel zu hohe Geschwindigkeit gewählt, sondern war auch alkoholisiert, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Ein Atemalkoholtest habe einen Wert von 0,42 Promille ergeben. Im Laufe der Ermittlungen des Breisacher Polizeireviers habe sich herausgestellt, dass der Fahrer gar nicht im Besitz eines Führerscheins ist und es sich bei dem nun völlig zerstörten Pkw um den Firmenwagen seiner Mutter handelte, die von der heimlichen Fahrt ihres Sohnes nichts wusste.

Dieser wurde zur Behandlung der offenbar nur leichten Verletzungen in die Uni-Klinik Freiburg gebracht, wo auch eine Blutentnahme zur genauen Alkoholbestimmung erfolgte. Der entstandene Schaden am Fahrzeug liegt bei etwa 20 000 Euro, so die Polizei. Bei der Staatsanwaltschaft in Freiburg werde eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeuges vorgelegt.