Weiter Streit um Lärm und Geruch

Martin Pfefferle

Von Martin Pfefferle

Mi, 06. März 2013

Heitersheim

Eine Interessengemeinschaft will den Bau des Blockheizkraftwerks bei der Heitersheimer Firma Inprotec verhindern.

HEITERSHEIM. Die Diskussion um die in Heitersheim ansässige Firma Inprotec geht weiter. Jetzt hat sich die Interessengemeinschaft "Betroffene der Industrieanlage Inprotec AG" erneut zu Wort gemeldet. Zentrale Frage für die IG ist: Wird das geplante Blockheizkraftwerk gebaut oder nicht? Der Gemeinderat hatte dazu bereits grünes Licht gegeben. Die Entscheidung liegt aber beim Landratsamt.

"Die Firma ist völlig falsch platziert worden", betont Herbert Scheidt, der Sprecher der IG. Dabei ist er sich mit Heitersheims Bürgermeister Martin Löffler einig, denn auch er sagt: "Aus heutiger Sicht würde man die Firmenansiedlung nicht mehr so machen." Direkt angrenzend an das Firmengelände soll mit "Hirschmatten" ein großes Wohngebiet entstehen. Während Scheidt Probleme sieht, verweist Löffler auf Untersuchungen. Diese ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ