Wintersport

Herrischrieder Eishalle stellt Betrieb für diese Saison komplett ein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 11. Januar 2021 um 12:27 Uhr

Herrischried

Die Gemeinde Herrischried zieht Konsequenzen aus der aktuellen Corona-Verordnung.Die Eishalle bleibt in der gesamten Saison geschlossen. Publikumsbetrieb sei auf absehbare Zeit nicht möglich.

Die Eissporthalle in Herrischried stellt ihren Betrieb für diese Saison ein, das hat Bürgermeister Christian Dröse in einer Pressemitteilung am Wochenende bekannt gegeben. "Durch die neue Corona-Verordnung wurde der Lockdown nicht nur verlängert, sondern auch noch verschärft. Aufgrund dieser Tatsache habe ich zusammen mit dem Betriebsleiter Hubert Matt und dem Gemeinderat entschieden, den Betrieb der Eissporthalle für diese Saison einzustellen", äußert sich Christian Dröse zu der Entscheidung.

Die Gründe für die Schließung: Mit einem normalen Publikumsbetrieb sei in absehbarer Zeit nicht zu rechnen. Aufgrund dessen, dass der Lockdown verschärft wurde, sei nicht damit zu rechnen, dass nach einer Lockerung sofort wieder Freizeitanlagen benutzbar sind. "Wir rechnen damit, dass sich dies noch in den Februar oder darüber hinaus hinzieht", so der Bürgermeister.

Kein Eishockey, keine Schulen

Die Eishockeyliga in welcher der EHC Herrischried spielt, hat ihren Ligabetrieb für diese Saison eingestellt. Nach Rücksprache mit dem Vorstand des EHC besteht dadurch kein Bedarf mehr für Spiele oder weiteren Trainingsmöglichkeiten. In den Monaten Februar und März herrscht in der Eissporthalle normalerweise reger Betrieb durch Schulen. "Auch hier ist zu erwarten, dass zunächst die Schulen wieder für den Unterricht öffnen und Ausfahrten gar nicht stattfinden werden", meint Christian Dröse.

All diese Umstände sprechen laut Dröse dafür, die Eissporthalle in Herrischried für die aktuelle Saison geschlossen zu halten. "Sehr gerne hätten wir natürlich nochmals für den normalen Publikumsverkehr geöffnet, aber leider scheint dies für diese Saison nicht mehr möglich. Wir schauen daher mit Zuversicht auf die kommende Saison 2021/22 und hoffen dort wieder in einem Normal-Betrieb die Halle für alle öffnen zu können", sagt der Bürgermeister.

Daneben sollen im Hallenbad die Revisionsarbeiten vorgezogen werden. Damit könnte es im Frühjahr zu einer möglichen Öffnung kommen.

Mehr zum Thema: