Höchster Stand seit 1993

AFP

Von AFP

Sa, 11. September 2021

Wirtschaft

Die Verbraucherpreise in Deutschland steigen so stark wie lange nicht: Im August lag die Inflationsrate im Vergleich zum Vorjahresmonat bei 3,9 Prozent. Damit bestätigte das Statistische Bundesamt vorläufige Angaben von Ende August. Eine höhere Rate hatte es mit 4,3 Prozent zuletzt im Dezember 1993 gegeben. Grund für den Anstieg sind vor allem Sondereffekte in der Corona-Krise. Die vorübergehende Absenkung der Mehrwertsteuer im Juli 2020 hatte die Inflationsrate schon im Juli 2021 auf 3,8 Prozent im Vorjahresvergleich springen lassen. Zudem ist Energie derzeit deutlich teurer als 2020, als die Ölpreise infolge der schwachen Nachfrage in der Pandemie eingebrochen waren. Materialengpässe in einigen Branchen treiben die Preise zusätzlich.