Pandemie

Hohberg testet regelmäßig und gratis alle, die mit Kindern arbeiten

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 01. März 2021 um 21:00 Uhr

Hohberg

Auch die Gemeinde Hohberg folgt der erweiterten Teststrategie des Landes für das Personal in Schulen und Kindergärten. Diese sieht die Testungen bis Ende März vor.

Anschließend sollen möglicherweise dann die neuen Corona-Selbsttests zur Anwendung kommen, teilt die Gemeindeverwaltung mit.

Hohberg hat jetzt für Testungen die Hallen in Niederschopfheim und Diersburg umfunktioniert, die seit dieser Woche öffnen. Außerdem wird vor Ort in der Gemeinschaftsschule Hohberg sowie den Kindertageseinrichtungen getestet. Zwei Mal pro Woche, immer montag- und donnerstagvormittags, steht allen Beschäftigten, die im Kontakt mit den Kindern stehen, eine freiwillige und kostenlose Antigen-Schnelltestung (CoP) zur Verfügung. Die jeweiligen Testungen nimmt erfahrenes und geschultes Personal des Vereins Betreutes Wohnen Generationennetzwerk Hohberg und des Malteser Hilfsdienstes vor.

Kitas und Grundschulen sind offen

Seit einer Woche läuft in allen Kindertageseinrichtungen wieder der Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Damit steht ab sofort allen Kindern die Betreuung zu den gewohnten Zeiten wieder offen. Die Grundschulen der jeweiligen Ortsteile haben ebenfalls ihren Regelbetrieb im Wechselbetrieb unter Pandemiebedingungen wieder aufgenommen. Ein weiterhin vorsichtiges Handeln sei dennoch weiter nötig angesichts der hochansteckenden Mutationen des SARS-CoV-2-Erregers, betont die Gemeinde.