Holzkünstler trotzen dem Wetter

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Di, 22. September 2015

Kenzingen

Rund 200 Interessierte kamen am Sonntag zum Abschluss des 5. Holzbildhauer-Symposiums in den Kenzinger Bürgerpark.

KENZINGEN. Sieben Holzkünstler haben in der zurückliegenden, teils recht verregneten Woche im Bürgerpark Altes Grün mit Grips, Beitel und Kettensäge ihre Kreativität spielen lassen. Sie haben auf dem 5. Holzbildhauersymposium unter dem Motto "Neue Heimat" Kunstwerke aus Holz geschaffen. Am Sonntag waren rund 200 Besucher zur Finissage gekommen. Nachdem anfangs der Himmel nichts Gutes erwarten ließ, lachte nach dem musikalischen "Wind of change" vom gemischten Liederkranz-Chor aus Nordweil und der Präsentation der Kunstwerke die Sonne.

Während des Symposiums hätte man eher vom "Nassen Grün" sprechen können, meinte Bürgermeister Matthias Guderjan zu den teils widrigen Wetterbedingungen für die Kunstschaffenden. Er zollte dem Schaffen und den Ergebnissen seinen Respekt. Die Künstler hätten in diesem Jahr ein so unterschiedliches Herangehen an die Holzkunst gezeigt wie bislang noch nicht. Guderjan geht davon aus, dass in zwei Jahren das nächste ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ