Hongkongs patriotisches Kino

Fabian Kretschmer

Von Fabian Kretschmer

Sa, 28. August 2021

Kultur

In der Finanzmetropole dürfen nur noch Filme gezeigt werden, die von der Regierung genehmigt werden.

Es ist nicht so, dass die heimische Filmindustrie brachliegen würde: Hongkongs Regisseure drehen nach wie vor solide Unterhaltungsware, die in den 76 000 Kinos in Festlandchina satte Einspielergebnisse erzielen. Der Niedergang des Kinos aus der britischen Kronkolonie war jedoch schon mit der Übergabe an Festlandchina besiegelt. Das politisch beklemmende Klima schränkte zunehmend die Kreativität der Filmemacher ein. Aber seitdem Peking der Finanzmetropole im vergangenen Sommer ein drakonisches nationales Sicherheitsgesetz aufgezwungen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung