Flüchtlingsfilm

"Human Flow" zeigt globale Fluchtbewegung

Barbara Schweizerhof

Von Barbara Schweizerhof

Fr, 17. November 2017 um 00:01 Uhr

Kino

Der Künstler Ai Weiwei trägt in "Human Flow" Fakten, Zahlen, Zitate und Bilder zu einem Film zusammen, der die Flüchtlingskrise in ihrer Totalität wie auch als Drama der Einzelnen darstellen will.

Wenn einer der berühmtesten Künstler der Gegenwart einen Dokumentarfilm dreht über eines der am heftigsten debattierten Themen der Zeit, wird ihm schnell unterstellt, er tue dies aus Effekthascherei. Der Chinese Ai Weiwei, der in seiner Heimat Haft und Verfolgung erduldet hat und erst 2015 China verlassen durfte, hat seine neu gewonnenen Freiheiten genutzt. Nicht nur, um an der Berliner Universität der Künste als Gastprofessor zu lehren, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ