Karikaturen von Bert Kohl

Humor in der Schalterhalle

Hans-Peter Müller

Von Hans-Peter Müller

Fr, 18. September 2020 um 12:42 Uhr

Staufen

Der Zeichner Bert Kohl stellt einen Querschnitt durch sein Schaffen in der Zentrale der Sparkasse in Staufen aus. Bei der Vernissage sahen sich einige Besucher mit ihrer Karikatur konfrontiert.

"Wir haben uns sehr gefreut, dass Sie sich mit Ihrem Buch und der Ausstellung in der Sparkasse ins Stadtjubiläum eingebracht und für dieses eine bleibende Erinnerung geschaffen haben." Staufens Bürgermeister Michael Benitz brachte es bei der Vernissage der Ausstellung mit Werken von Bert Kohl auf den Punkt. Die liebevollen Karikaturen des zeichnerischen Urgesteins der Fauststadt entfalten ihre Wirkung nicht nur in dem neuen Buch "Staufen mit Humor betrachtet", das ab sofort für 19,80 Euro im Buchhandel in limitierter Auflage verfügbar ist und wohl einen der humorvollsten Beiträge zum 1250-jährigen Stadtjubiläum darstellt. Auch bei der corona-bedingt kleinen Schar der Gäste der Ausstellungseröffnung sorgten die Originale auf den Stellwänden in der Schalterhalle der Zentrale der Sparkasse Staufen-Breisach für Schmunzeln und Augenzwinkern.

Der Vorstandssprecher der Sparkasse, Michael Grüninger, erinnerte bei der vom Staufener Gitarristen Ralf Freudenberger musikalisch umrahmten Begrüßung der Gäste, unter denen sich viele Bürgermeister der Sparkassenorte befanden, daran, dass man bereits seit 1999 gerne mit Bert Kohl zusammenarbeite und schon mehrere Ausstellungen mit seinen Werken ausgerichtet habe.

Bert Kohl bedankte sich in seinen launigen Einführungsworten bei seiner Frau Veronika und seinem Weggefährten Bernhard Beckert für die Hilfe bei der Arbeit an dem neuen Jubiläumsbuch, das auch einen Rückblick auf 30 Jahre Tätigkeit als Karikaturist darstellt. Er hoffe, dass sich alle von ihm karikierten Menschen in den Aquarellen und Mischtechniken wiederfinden und sich nicht ärgern, wenn sein Stift oder Pinsel etwas weit gegangen sei, so Kohl. Ihm sei es ein Anliegen gewesen insbesondere in der "Ahnengalerie " Staufener Originale für die Nachwelt festzuhalten oder wieder in Erinnerung zu rufen.

Die Ausstellung ist bis zum 9. Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten unter Beachtung der Abstands- und Hygiene-Regeln in der Sparkasse in Staufen, Münstertäler Straße 2, zugänglich.

Eine Würdigung des Zeichners Bert Kohl und seines neuen Buches gibt es hier: mehr.bz/bertkohl