Account/Login

"Ich liebe melancholische Musik"

  • Sa, 20. Juni 2020
    Rock & Pop

     

BZ-Plus BZ-INTERVIEW mit Jasmin Tabatabai über ihr neues Album "Jagd auf Rehe", ihre Rolle im Tanzfilm "Fly" des "Bandits"-Erfolgsteams.

Jasmin Tabatabai  | Foto: Mathias Bothor
Jasmin Tabatabai Foto: Mathias Bothor

Jasmin Tabatabai hat es wieder getan. Hat neben ihrem Brotjob, der ZDF-Dauerbrennerkrimiserie "Letzte Spur Berlin", ein wunderhübsches neues Album aufgenommen. "Jagd auf Rehe" entstand wieder in enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten, Multi-Instrumentalisten und Produzenten David Klein. Steffen Rüth hat mit der 53-Jährigen gesprochen.

BZ: Sie interpretieren "Why" von Annie Lennox, "Hey Jude" von den Beatles, aber auch ein Lied von Franz Schubert sowie ein altes persisches Volkslied. Was war Ihr Konzept für "Jagd auf Rehe"?
Tabatabai: Wir haben die Musik gemacht, die wir selbst gern mögen. Ich liebe zum Beispiel die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar