Unfall am Zebrastreifen

85-jährige Autofahrerin in Ihringen erfasst Kind und verletzt es schwer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 15. Juli 2020 um 11:07 Uhr

Ihringen

Eine Autofahrerin übersieht ein Kind an einem Zebrastreifen, erfasst es mit ihrem Wagen und schleift es einige Meter mit. Die Elfjährige wird schwer verletzt. Glücklicherweise konnten Passanten helfen.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 16:30 Uhr. Die 85-jährige Autofahrerin hatte das Kind übersehen, das an einem Fußgängerüberweg die Fahrbahn überqueren wollte. Das Mädchen wurde von dem Auto erfasst, auf die Motorhaube aufgeladen und schließlich nach vorn auf die Fahrbahn geschleudert. Die Pkw-Fahrerin fuhr noch mehrere Meter weiter und schleifte dabei das Kind unter dem Auto mit.

Lebensgefahr besteht nicht

Herbeigeeilten Passanten gelang es, die Front des Wagens anzuheben, um das schwer verletzte Mädchen zu bergen. Ein Notarzt und ein weiteres DRK-Fahrzeug waren zur Versorgung des Kindes im Einsatz. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei glücklicherweise nicht. Das Polizeirevier Breisach ist mit der Klärung des Unfallhergangs befasst.