Account/Login

Steuerhinterziehung

Im Amateurfußball fließen Millionen Euro an Schwarzgeld pro Saison

Matthias Kaufhold
  • Mi, 19. Januar 2022, 13:17 Uhr
    Fussball

BZ-Abo Amateurfußballer dürfen offiziell bezahlt werden. Eine Online-Umfrage legt aber nahe, dass ein Großteil der Bezahlung nicht dokumentiert wird. Das ist nicht nur unfair, sondern ein Straftatbestand.

Jeder Akteur im Amateurfußball weiß es...und ehrlich über die eigene Bezahlung.  | Foto: McPHOTO/B. Leitner via www.imago-images.de
Jeder Akteur im Amateurfußball weiß es, doch kaum einer spricht darüber, schon gar nicht offen und ehrlich über die eigene Bezahlung. Foto: McPHOTO/B. Leitner via www.imago-images.de
Wenn der Ball rollt, fließt auch das Geld in Strömen. Über die Auswüchse im Profifußball bei Gehältern, Spielertransfers und der Kommerzialisierung schütteln die Amateure oft nur den Kopf. Doch halten die vermeintlichen Feierabendkicker vielerorts selbst gerne die Hand auf – und das häufig am Fiskus vorbei. Zu diesem Schluss kommen das Recherchenetzwerk Correctiv und der Rundfunk Berlin-Brandenburg ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.