Account/Login

Im Bau muss sich etwas tun

  • Mi, 04. Mai 2022
    Kultur

     

BZ-Plus Die Architektur reagiert noch zu wenig auf dringende soziale und ökologische Probleme – ein Paradigmenwechsel deutet sich an.

Noch immer dominiert Abriss statt Umnutzung von grauer Energie.  | Foto: Volker Münch
Noch immer dominiert Abriss statt Umnutzung von grauer Energie. Foto: Volker Münch
Unter gesellschaftlichem und ökologischem Druck muss das Bauen im 21. Jahrhundert neu erfunden werden und nicht mehr vordringlich dem Renditediktat gehorchen. Gruppen wie Architects for Future und theoretische Vorreiter fordern ein neues Selbstverständnis der Branche. Das ist nicht zuletzt eine Reaktion auf Abrisswellen und ein Verständnis von Architekten als Stars.
Schon die Gründerväter der ihrem Selbstverständnis nach avantgardistischen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar