Account/Login

Im Detail wird nachjustiert

  • Mi, 07. April 2021
    Au

     

BZ-Plus HOCHWASSERSCHUTZ I: Gemeinderat in Au vertagt Entscheidung über die genaue Lage der geplanten Rückhaltebecken.

Würde die Variante eins am Standort He... Grundstück und direkt an seinem Haus.  | Foto: Julius Wilhelm Steckmeister
Würde die Variante eins am Standort Heimbach realisiert, hätte Anwohner Martin Rück den Damm auf seinem Grundstück und direkt an seinem Haus. Foto: Julius Wilhelm Steckmeister

. Dass zwei der drei im Hexental neu zu bauenden Hochwasserrückhaltebecken auf Auer Gemarkung liegen werden, ist spätestens seit dem Beschluss der Versammlung der Verwaltungsgemeinschaft Hexental (VG) im Juli 2020 beschlossene Sache. In seiner jüngsten Sitzung sollte der Auer Rat nun die jeweiligen Vorzugsvarianten für beide Standorte beschließen. Nach rund dreistündiger Debatte konnte sich das Gremium für keine der insgesamt sechs vorgestellten Pläne entscheiden.

Stattdessen wurde vereinbart, dass seitens des zuständigen Planungsbüros zwei weitere Kompromissvarianten für die Standorte Ebersbach und Heimbach ausgearbeitet werden sollen. Auf diesem Wege erhofft sich der Gemeinderat, die teils massiven Betroffenheiten der Anwohner zumindest noch minimieren zu können.
Bedenken der Bürgerschaft
Entscheidung im April
Der Verfahrensablauf
"Die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar