Freizeit

Im Freiburger Seepark gibt es nun einen Geschichtenweg für Familien

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 26. Juni 2020

Freiburg

Die Evangelische Jugend will Familien mit Kindern in der Corona-Zeit eine Abwechslung bieten. Deswegen hat sie eunen Geschichtenwegs gestaltet. Bis zum Ende der Sommerferien können Kinder die Geschichte "Das kleine Ich bin Ich" lesen und erleben.

Bei einem Spaziergang rund um den See können Kinder nun in insgesamt 13 durchnummerierten Etappen die Geschichte "Das kleine Ich bin Ich" lesen, anschauen und erleben. Start ist beim Bürgerhaus Seepark.

"Uns ist es wichtig, dass gerade Kinder während der Corona-Zeit nicht aus den Augen der Gesellschaft und der Politik verloren gehen. Denn auch sie haben stark mit der aktuellen Situation zu kämpfen", sagt Dorothea Schiewer, Vorsitzende der Evangelischen Jugend, die darauf verweist, dass Familien sich mit oft wenig konkreten Aussagen etwa zur Öffnung von Kitas und Schulen arrangieren mussten und müssen. Lisa Hallermann, Jugendreferentin der Evangelischen Jugend, ergänzt, "Das kleine Ich bin Ich" sei die Geschichte einer Reise zu sich selbst: "Die Suche nach dem eigenen Selbstwert ist ein Thema, das uns alle, egal ob Groß oder Klein, beschäftigt."

Der Geschichtenweg wurde in Absprache und mit Genehmigung der Stadtverwaltung verwirklicht. Zu Beginn der Sommerferien soll eine neue Geschichte ausgestellt werden. Es wird gebeten, die Corona-Abstands- und Hygieneregeln zu beachten.