Im Geheimen bewahrt

Katja Rußhardt

Von Katja Rußhardt

So, 03. November 2019

Freiburg

Der Sonntag Dichter Michail Bulgakow steht im Mittelpunkt der Russischen Kulturtage in Freiburg.

Mit dem Roman "Der Meister und Margarita" schrieb Michail Bulgakow ein Meisterwerk der Weltliteratur, das zugleich unerbittlicher Spiegel des ideologischen Systems in der Stalinzeit war. Bei den am 6. November beginnenden Russischen Kulturtagen in Freiburg ist ihm sehenswerte Ausstellung gewidmet.

Vor zwei Jahren gab es sie zum ersten Mal: die Russischen Kulturtage, veranstaltet vom Ende 2016 gegründeten "Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg" und dem Kulturamt der Stadt. "Wir haben mit einem historischen Thema begonnen, hatten damals 100 Jahre Russische Revolution als Schwerpunkt", sagt Margarita Augustin, Leiterin des Kulturprogramms des Zwetajewa-Zentrums. Die 1920er und 1930er Jahre werden bei den diesjährigen Kulturtagen, die vom 6. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ