"Im Moment geht es nur um Liquidität"

Christine Storck

Von Christine Storck

Di, 31. März 2020

Offenburg

Einzelhandel und Gastronomie versuchen alternative Umsätze zu erwirtschaften, doch das ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

OFFENBURG. Einzelhandel und Gastronomie erleben gerade schwere Zeiten. Während einige probieren, mit Online-Geschäften oder Abhol- und Lieferservices wenigstens ein bisschen Umsatz zu machen, plant der Verein City Partner Offenburg in Kürze ein gemeinsames Angebot an den Start zu bringen, auf dem sich jeder präsentieren kann. Eine andere Idee ist laut Geschäftsführer Achim Kirsche, verstärkt Gutscheine zu verkaufen, die dann später eingelöst werden können.

"Alle versuchen im Moment, alternative Umsätze zu erwirtschaften", sagt Achim Kirsche auf Nachfrage. Sei es über Online-Shops oder Abhol- und Lieferservices. Das funktioniere allerdings nicht in großem Stil. "Für viele ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein", meint er. Online-Geschäfte sei zudem nicht immer eine Garantie für Gewinne. Bestimmte Waren wie zum Beispiel Sportartikel gingen im Moment zwar gut, andere hingegen gar nicht. Die massiven Ausfälle könnten mit solchen Maßnahmen nicht kompensiert werden. Ungebrochen hoch sei indes der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ