Im Schutzgebiet gilt Pflücken verboten

pz

Von pz

Mi, 29. August 2018

Offenburg

BZ-Plus Heidelbeeren und Preiselbeeren werden rund um Hornisgrinde und Nationalpark teils in großen Mengen abgeerntet .

SEEBACH (pz). Heidelbeersträucher so weit das Auge blickt – aber alle abgeerntet: Im Bereich der Hornisgrinde sollen Menschen systematisch die Sträucher nach den wilden Beeren durchkämmt haben, berichtet ein Leser, der vermutet, dass diese Beute dann verkauft wird. Das sei nicht nur verboten, sondern schade auch dem Auerwild. Wo darf im Nordschwarzwald überhaupt gepflückt werden? Die Antwort fällt, je nach Gebiet, unterschiedlich aus.

Grundsätzlich dürfen wild wachsende Beeren in geringen Mengen für den persönlichen Bedarf gepflückt werden. Das gilt jedoch nur für Stellen, die auch betreten werden dürfen, teilt das Landratsamt Ortenaukreis mit. So ist es auch in einem Bereich der Hornisgrinde, nämlich im Naturschutzgebiet Hornisgrinde-Bieberkessel, verboten, die Wege zu verlassen; somit dürfen dort weder Beeren noch Pilze gesammelt werden. Wer gewerblich pflückt, braucht eine Genehmigung durch die Untere ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung