Lahr

Im Tierheim sind so viele Tiere untergebracht wie noch nie

Elena Stenzel, Mark Alexander

Von Elena Stenzel & Mark Alexander

Mi, 26. Februar 2020 um 20:45 Uhr

Lahr

BZ-Plus Aktuell versorgt die Einrichtung in Lahr mehr als 700 Tiere. Besonders Katzen und Wildtiere bringen den Verein in Platznot. Schuld daran sind klimatische Veränderungen und der Mensch.

Im Lahrer Tierheim wird es immer enger. 708 Tiere sind im Vorjahr aufgenommen worden, was einen neuen Rekord darstellt. 630 waren es 2018 gewesen. Fast jedes zweite aufgenommene Tier ist eine Katze. Aus Sicht von Martin Spirgatis hat das vor allem einen Grund: "Haustiere sind zum Konsumgut geworden. Solange das Tier funktioniert, ist alles gut", sagt der Vorsitzende des Tierschutzvereins Lahr und Umgebung. "Aber viele Menschen sind nicht gewillt, geduldig mit ihren Haustieren zu sein."

Die Konsequenz: "Entweder kommen sie dann zu uns oder landen auf der Straße." Zudem werde es immer einfacher, an Tiere zu kommen – über Internet, Schwarzhandel ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ