Polizei sucht Zeugen

In den Heitersheimer Kreisel gedrängt und den Mittelfinger gezeigt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 03. Juli 2020 um 12:20 Uhr

Heitersheim

Gefährdung im Heitersheimer Kreisverkehr: Ein 55- bis 70-jähriger Mann mit grauen Haaren drängte mit einem silberfarbenen Mercedes Kleinwagen in den B3-/Eisenbahnstraßen-Kreisel.

Am Donnerstag, 2. Juli, gegen 8.45 Uhr, befuhr eine 30-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem weißen VW Up die B 3, Ortsdurchfahrt Heitersheim, in Fahrtrichtung Bad Krozingen. Am Kreisverkehr B 3/Eisenbahnstraße/Poststraße/Im Stühlinger kam es zum Beinahe-Unfall mit einem silbernen Mercedes Kleinwagen, der vorschriftswidrig unmittelbar vor der Geschädigten in den Kreisverkehr einfuhr.

Die Geschädigte war hierdurch gezwungen, abrupt zu bremsen, um einen Unfall zu verhindern. Nachdem sie ihre Hupe betätigte, um den verursachenden Fahrzeugführer auf die Gefährdung aufmerksam zu machen, zeigte dieser in beleidigender Weise seinen Mittelfinger.

Beim Fahrzeugführer soll es sich um einen etwa 55 bis 70 Jahre alten Mann mit grauem Haar handeln, welcher mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Bad Krozingen davon fuhr.

Das Polizeirevier Müllheim (Tel. 07631/17880) hat die Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Beleidigung aufgenommen. Gesucht werden Zeugen des Vorfalls, welche Angaben zur beschriebenen Situation am Kreisverkehr, sowie der geschilderten Beleidigung machen können.