Schlechte Hygiene

In griechischen Flüchtlingslagern droht eine Coronavirus-Epidemie

Gerd Höhler

Von Gerd Höhler

Di, 17. März 2020 um 21:42 Uhr

Ausland

BZ-Plus Fachleute warnen seit Tagen: In den überfüllten Flüchtlingslagern auf den griechischen Ägäisinseln droht eine unkontrollierbare Coronavirus-Epidemie. Jetzt endlich will die Regierung handeln. Aber ob die Maßnahmen greifen, ist fraglich.

Verwaiste Schulen und Kindergärten, geschlossene Restaurants und Cafés: Seit Tagen kämpft die griechische Regierung mit immer neuen Verboten gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Mittwoch müssen auch alle Einzelhandelsgeschäfte dicht machen. Der Situation in den überfüllten Migrantenlagern aber widmeten die Behörden bisher wenig Aufmerksamkeit.

Dabei ist dort die Ansteckungsgefahr wegen der räumlichen Enge, in der die Menschen leben, und der schlechten hygienischen Verhältnisse besonders groß.

Am Dienstag gab das griechische ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ