Badenova Chef Thorsten Radensleben

Interview zum Thüga-Deal: "Wir kaufen Gewinn zurück"

Klaus Rütschlin

Von Klaus Rütschlin

Do, 13. August 2009

Wirtschaft

Badenova-Chef Radensleben sagt, der Kauf der Thüga rechne sich vom ersten Tag an

FREIBURG. Es ist seit langem das spektakulärste Geschäft auf dem deutschen Energiemarkt. Das größte Netzwerk von Stadtwerken kommt in kommunale Hände. Vier Prozent an der Eon-Tochter Thüga hält künftig der südbadische Versorger Badenova. 100 Millionen Euro zahlt das Unternehmen dafür. Dessen Vorstandschef Thorsten Radensleben sagt: "Ein Stück weit kaufen wir unseren eigenen Gewinn zurück."

Das Konsortium von städtischen und regionalen Energieversorgern bekommt für den 2,9 Milliarden Euro in bar eine etwas verkleinerte Thüga. Die Beteiligungen an den Berliner Gaswerken, an den Stadtwerken Duisburg und Karlsruhe sowie an der Südhessischen Energie AG gibt der Energiekonzern Eon nicht ab. Offenbar konnte nur so der Kaufpreis unter drei Milliarden Euro gehalten werden.
Die Thüga ist mit Minderheitsbeteiligungen an mehr als 90 Stadtwerken beteiligt, an denen die jeweiligen Städte und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung