Der Anti-Berlusconi

Italiens designierter Ministerpräsident Mario Monti

Stefan Küpper

Von Stefan Küpper

Di, 15. November 2011

Ausland

IM PROFIL: Der künftige italienische Ministerpräsident Mario Monti ist so ganz anders als sein Vorgänger Silvio Berlusconi.

Noch vor ein paar Tagen machten die Italiener morgens das Radio an und hörten den Moderator folgende Frage stellen: Was wissen Sie eigentlich von Mario Monti? Ein Anrufer erzählte, dass sich der Wirtschaftsprofessor aus Mailand mit dem Hubschrauber habe einfliegen lassen, um pünktlich zu seinen Vorlesungen zu erscheinen. Viel mehr wussten die meisten nicht über den 68-Jährigen.
Inzwischen hat die Italiener die Nachricht erreicht, dass Monti ihr nächster Ministerpräsident sein wird. Zwar nicht gewählt, sondern vom Staatspräsidenten mit der Bildung einer technischen Regierung ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung