Japan bleibt friedlich

Angela Köhler

Von Angela Köhler

Sa, 18. Juli 2015

Ausland

Premierminister Abe ändert die Verfassung / Harsche Kritik der Pazifisten.

TOKIO. Japans nationalkonservativer Premierminister Shinzo Abe hat mit seiner Mehrheit im Unterhaus ein Sicherheitsgesetz durchgedrückt, das die Entsendung von Truppen ins Ausland ermöglichen könnte. Künftig schließt die Verfassung nicht mehr aus, dass japanische Soldaten an Bündnissen mit den USA teilnehmen. Dafür brauchte der Premier allerdings markige Drohungen, um selbst die eigene Fraktion in Reih und Glied zu ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung