Tagung in Triberg

Juristen denken über elektronische Akten nach

Christian Rath

Von Christian Rath

Di, 06. Dezember 2011 um 00:33 Uhr

Südwest

Justizminister Rainer Stickelberger plant eine informationstechnische Modernisierung der Justiz. Bürger und Anwälte sollen Klagen künftig per E-Mail einreichen können.

Und Richter sollen Fälle anhand "elektronischer Akten" bearbeiten. Die meisten Anwälte und Bürger schreiben ihre Schriftsätze heute wohl am Computer. Doch dann müssen sie die Korrespondenz ausdrucken, um sie per Brief oder Fax ans Gericht zu schicken. Einfacher wäre jedoch eine Übertragung per E-Mail. Seit 2004 gibt es damit einen Pilotversuch an den ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ