BZ-Talk

Kabarettist Jess Jochimsen mag keine Witze über Greta Thunberg

Florian Kech

Von Florian Kech

Mi, 23. September 2020 um 17:30 Uhr

Freiburg

Seit dem Fall Lisa Eckhart wird todernst über Satire gestritten. Über den Verstoß gegen Scherzgrenzen und die Folgen von Corona für Künstler sprach der Kabarettist und Autor Jess Jochimsen.



Weitere Videos aus der Region finden Sie auf dem YouTube-Kanal der Badischen Zeitung

Darüber wird man wohl noch lachen dürfen. Oder nicht? In diesen Tagen wird viel über Satire gestritten – und das Überschreiten von Scherzgrenzen. Die österreichische Kabarettistin Lisa Eckhart wurde angeblich von einer Veranstaltung ausgeladen, weil sie auf der Bühne mit antisemitischen Klischees spielt. Dieter Nuhr muss Shitstürme über sich ergehen lassen, weil er sich über Greta Thunberg lustig macht. Dürfen Kabarettisten nicht mehr sagen, was sie wollen? Gibt es im Land der Dichter und (Quer-)Denker eine Satire-Polizei? Eine Cancel Culture?

Diesen Fragen stellt sich im BZ-Talk ein Mann vom Fach. Jess Jochimsen ist vielfach preisgekrönter Kabarettist und Buchautor. In normalen Zeiten tritt er im gesamten deutschsprachigen Raum auf, mit regelmäßigen Gastspielen im Fernsehen. Geboren wurde er in München, kam zum Studieren nach Freiburg, wo er seither lebt.

Moderiert wird der Livetalk von BZ-Redakteur Florian Kech.