Kandern

Männer schießen in ihrer Wohnung auf Dosen – Zeuge ruft Polizei

Moritz Lehmann

Von Moritz Lehmann

Fr, 06. Dezember 2019 um 13:09 Uhr

Kandern

Weil zwei Männer in einer Kanderner Wohnung mit einem Gewehr hantierten, rief ein Zeuge am Donnerstagabend die Polizei. Diese rückte mit mehreren Streifen an, konnte aber schnell Entwarnung geben.

Der Zeuge hatte die beiden Männer im Alter von 25 und 28 Jahren gegen 19 Uhr von Außen durch ein beleuchtetes Fenster beobachtet, sagte Polizeisprecher Jörg Kiefer der BZ. Weil in dem Wohnhaus niemand mit einem Waffenschein gemeldet sei, seien mehrere Streifen angerückt. Die Männer seien daraufhin von sich aus auf die Straße getreten.

Männer geben die Waffe ab, obwohl sie das nicht müssten

Die Beamten hätten festgestellt, dass es sich bei der Waffe um ein Luftdruckgewehr mit aufgesetztem Zielfernrohr handelte. Für dessen Besitz bedürfe es keiner Erlaubnis. Die Männer hätten Schießübungen auf Dosen gemacht. Wie Kiefer erläuterte, sei dies auf Privatgrundstücken – also etwa der eigenen Wohnung oder im eigenen Garten – auch zulässig, solange das Geschoss dieses Grundstück dabei nicht verlässt.

Nachdem die Polizisten die Beiden über die Gefahren im Umgang auch mit erlaubnisfreien Waffen belehrt hätten, hätten diese das Gewehr freiwillig an die Beamten abgegeben. Die Polizei wird dieses nun vernichten.