Account/Login

S-Bahn als zuverlässige Alternative zum Auto

  • Do, 01. März 2018
    Kandern

Interessengemeinschaft Pro Kandertalbahn überreicht Resolution und will einen Förderverein gründen, der hilft, die Planungen für den Schienenverkehr zu finanzieren.

Bürgermeister Christian Renkert (Bildm... Kandertalbahn angestrebt werden soll.  | Foto: Jutta Schütz
Bürgermeister Christian Renkert (Bildmitte) erhielt stellvertretend für die Amtskollegen im Kandertal eine von Firmen, Handwerkern und Privatleuten der Initiative Pro Kandertalbahn unterschriebene Petition überreicht, mit der die nötige PLanung für die Reaktivierung einer regulär verkehrenden Kandertalbahn angestrebt werden soll. Foto: Jutta Schütz

KANDERTAL (jut). Die Interessengemeinschaft Pro Kandertalbahn überreichte in der Binzener "Mühle" eine Resolution an Bürgermeister Christian Renkert und seine Amtskollegen. Damit sind die Rathauschefs aus dem Kandertal aber auch Kreistags- wie Landtagsvertreter aufgefordert, die aktive Planung anzugehen, eine Kandertal-S-Bahn zu reaktivieren – dies vor dem Hintergrund, dass nur eine schienengebundene Lösung langfristig als Zubringer speziell zu den Arbeitsplätzen in der Region Basel, Weil, Lörrach die richtige sei, wie die Unterzeichner meinen.

Sowohl Kandertal-Bewohner wie Gewerbe und Handwerksbetriebe wollen den Anschluss an die S-Bahn. Die Buslinie 55 stecke zu oft im Stau Richtung Weil fest, die Autos der Pendler sowieso, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar