Feinstaub-Debatte

Staatsanwaltschaft: Anzeige gegen die Kandertalbahn hat keine Folgen

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Mi, 04. Juli 2018 um 15:09 Uhr

Kandern

BZ-Plus Kein Ermittlungsverfahren in Sachen Feinstaub: Laut Staatsanwaltschaft hat die Strafanzeige gegen Verantwortliche des Vereins Kandertalbahn e.V. keine Folgen.

Der Betrieb der Kandertalbahn kann ungeachtet der Anzeige der Bürgerinitiative Zukunftsfähige Kandertalbahn weitergehen. Am Mittwoch hat die Lörracher Zweigstelle der Staatsanwaltschaft Freiburg entschieden, dass sie der Strafanzeige gegen Verantwortliche des Vereins Kandertalbahn e.V. im Zusammenhang mit der Durchführung einer Sonderfahrt mit einem historischen Dampfzug keine Folge gibt.

Kein Ermittlungsverfahren
Erste Staatsanwältin Karin Sattler-Bartusch, als Pressesprecherin der Behörde teilt mit, dass ein Ermittlungsverfahren wegen verfolgbarer Straftaten "nur dann ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ