Indianerbrunnen

Karlsruhe probiert ein begrenztes Alkoholverbot aus

Stefan Jehle

Von Stefan Jehle

Fr, 14. Dezember 2018 um 22:02 Uhr

Karlsruhe

Karlsruhe prescht im Land vor: Eine neue Regel gilt von April an. Sie verbietet den Alkoholkonsum – ist aber zeitlich und örtlich beschränkt. Funktioniert das? Und muss das wirklich sein?

Es ist nur ein einziger Platz in der belebten Südstadt, der schon lange immer wieder für Unmut sorgt: wegen der dort stattfindenden öffentlichen Saufgelage und der Belästigung von Anwohnern und dem Marktgeschehen. Seit Jahren schon versucht die Stadt Karlsruhe, die Situation am dortigen Werderplatz in den Griff zu bekommen. Jetzt hat der Gemeinderat eine Verordnung beschlossen, die ab April "ein temporäres Alkoholkonsumverbot" vorsieht. Karlsruhe ist damit Vorreiter im Land.

Seit Jahrzehnten gilt der Werderplatz in Karlsruhe als ein "besonders konfliktreicher öffentlicher Platz". Rund um den sogenannten Indianerbrunnen gab es und gibt es immer wieder Ansammlungen von Menschen mit Alkoholika in der Hand. Weder ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ