Account/Login

Markt und Macht

Katar gehört zu den größten Auslandsinvestoren in Deutschland

  • Fr, 18. November 2022, 13:51 Uhr
    Wirtschaft

     

BZ-Plus Klein, aber einflussreich: WM-Gastgeber Katar ist wirtschaftlich stark mit Europa verflochten. Wie kann der Westen für Menschenrechte eintreten, ohne auf ökonomische Partnerschaften zu verzichten?

Über seinen Staatsfonds ist das Emirat unter anderem an Volkswagen beteiligt.  | Foto: Friso Gentsch / Volkswagen
Über seinen Staatsfonds ist das Emirat unter anderem an Volkswagen beteiligt. Foto: Friso Gentsch / Volkswagen
In Norwegen haben Fußballfans und Spieler intensiv über einen Boykott der Weltmeisterschaft in Katar diskutiert. Lise Klaveness, Präsidentin des norwegischen Fußballverbands, gilt als kritische Wortführerin gegen den Weltfußballverband Fifa. Was kaum zur Sprache kam: Zwischen Norwegen und Katar besteht ein Freihandelsabkommen. Norwegische Unternehmen haben fast neun Milliarden Euro in Katar investiert. Das ist nur ein Beispiel für die wirtschaftlichen Verflechtungen des Emirats mit ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar