Bebauung

Kein Schnellverfahren für Einfachwohnungen am Zwiegeracker in St. Georgen

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Sa, 20. April 2019 um 17:34 Uhr

St. Georgen

Es geht um die Fläche in St. Georgen: Die Stadt will die Einfachwohnungen für Flüchtlingsfamilien am Zwiegeracker doch nicht im Schnellverfahren durchsetzen. Die Fläche soll zunächst geprüft werden.

Die Stadtverwaltung will die Einfachwohnungen für Flüchtlingsfamilien und andere Bedürftige am Zwiegeracker im Stadtteil St. Georgen nun doch nicht im Schnellverfahren mit Hilfe einer Sonderregelung des Bundes durchsetzen. Ganz abrücken möchte sie von der Bebauung der Fläche aber nicht. In einer Pressemitteilung heißt es, dass die Fläche am Fuße des Schönbergs fachlich geprüft werde. Sobald die Ergebnisse vorlägen, entscheide das Rathaus, "ob der Zwiegeracker weiterhin für das Projekt genutzt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ