KULTURNOTIZEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 19. Oktober 2020

Kenzingen

KENZINGEN

"Weinweiblich" im Kino

Eine Sonntagsmatinee mit kleiner Weinprobe findet am 25. Oktober um 10.30 Uhr in den Löwen-Lichtspielen in Kenzingen statt – zur Filmpremiere "Weinweiblich". Vier Frauen, vier Weine, ein Projekt. Für den Film haben Regisseur Christoph Koch und Weinkritiker Stuart Pigott vier Winzerinnen bei ihrer Arbeit in den Weinbergen zwei Jahre lang begleitet. Eine von ihnen ist Silke Wolf von der Shelter Winery in Kenzingen. Gemeinsam mit Theresa Breuer, Eva Vollmer und Carolin Weiler musste sie noch einen Riesling im Steilhang produzieren und mit diesem gegen den Weinjournalisten Stuart Pigott antreten. Entstanden ist ein Film über mutige Frauen, einen weinverrückten Briten und eine Kultur im Wandel. Der Film ist auch Gewinner des Publikumspreises beim Cosmic Cine Festival. Coronabedingt ist die Sitzplatzzahl begrenzt. Kartenreservierungen sind im Kino Kenzingen, Tel. 07644/385 oder per E-Mail an info@kino-kenzingen.de möglich.


ENDINGEN

Film mit Livemusik

Am Freitag, 23. Oktober, gibt’s um 20 Uhr im Bürgerhaus Endingen einen Stummfilm mit Livemusik. Das Musikforum Kaiserstuhl lädt hierzu ein. Zu sehen ist Buster Keaton in "Verflixte Gastfreundschaft" ("Our Hospitality" 1923). Die Musik kommt von Günther A. Buchwald am Klavier und Frank Bockius am Schlagzeug. Der Mann am Klavier, der Geiger, der Geräuschemacher am Schlagzeug, das Salonorchester und die Sinfonieorchester: Sie hatten damals genauso wie heute die Aufgabe, am besten live, dem stummen Geschehen auf der Leinwand einen hörbaren Ausdruck zu geben. Günter A. Buchwald ist einer der weltweit wenigen Spezialisten, der sich seit den 1970er Jahren diesem kreativen Spannungsfeld als improvisierender Musiker, als Dirigent und als Komponist widmet. Die US-amerikanische Stummfilm-Westernkomödie "Verflixte Gastfreundschaft" aus dem Jahr 1923 gilt als eine der besten Komödien der Filmgeschichte. Karten gibt es per E-Mail an info@musikforum-kaiserstuhl.de.

RIEGEL

Gefühlte Dreißig

Am Freitag, 23. Oktober, 20 Uhr, gibts in der Kumedi einen Kabarettabend mit Bernd Gieseking. Er gastiert mit seinem Programm "Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungskabarett für Männer um die Fünfzig". Gieseking, weiß, wovon er spricht, denn er hat die Fünfzig hinter sich. Witzig und mit viel tiefgründigem Humor berichtet er von den Wünschen, Träumen und Zielen der Männer seiner Generation. Um den einzig wirklichen Nachteil festzustellen: auf dem Lottoschein nicht mehr sein Alter ankreuzen zu können. Kartenreservierungen unter http://www.kumedi.de oder unter Tel.  07642/931024, Restkarten an der Abendkasse.

Julian Dawson

Blues, Folk, Country und Rock gibt es am Samstag, 24. Oktober, 20 Uhr, in der Kumedi. Zu Gast ist Julian Dawson. Dawsons Songwriter-Kunst hat viele musikalische Wurzeln. Er arbeitete mit Musikern wie Little Feat, Can, Plainsong, BAP und Gerry Raffery. In mehr als 40 Jahren veröffentlichte er gut 20 Alben. Er tourt Jahr für Jahr durch Europa und Nordamerika mit seinen Gitarren, seinen Mundharmonikas und natürlich seinem speziellen Sinn für Humor. 2013 hat er das erste Akustikalbum seines Freundes Wolfgang Niedecken produziert, zuletzt ein zweites aus New Orleans. Als Singer-Songwriter ist Julian Dawson eine Legende. Kartenreservierungen über die Homepage http://www.kumedi.de oder unter Tel.  07642/931024, Restkarten an der Abendkasse.