Account/Login

Einbruchserie

Kinderbanden knacken Freiburger Häuser – Polizei machtlos

Joachim Röderer
  • Do, 07. Januar 2010, 17:53 Uhr
    Freiburg

     

Sie brechen ein, werden geschnappt – und wieder freigelassen. Zwangsläufig, denn sie sind meist nicht strafmündig. In Freiburg reißt die Serie von Kindereinbrüchen nicht ab. Doch die Polizei ist machtlos.

Einbruchswerkzeug im aktuellen Fall: ein Schraubenzieher.  | Foto: Fotolia.com -Maciej Robak
Einbruchswerkzeug im aktuellen Fall: ein Schraubenzieher. Foto: Fotolia.com -Maciej Robak
Seit dem 21. Dezember hat die Freiburger Polizei 48 Fälle registriert, bei denen mutmaßlich Kinder quer übers Stadtgebiet in Wohnungen eingebrochen sind. So sind am Dreikönigstag zwei Mädchen in der Schwarzwaldstraße im Freiburger Osten festgenommen worden. Aufmerksame Anwohner hatten beobachtet, wie die beiden zunächst mehrfach an der Haustür klingelten. Als niemand öffnete, versuchten sie die Haustüre ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar