Unterbringung

Gemeinde Kirchzarten übernimmt Flüchtlingsheim vom Landkreis

Markus Donner

Von Markus Donner

Di, 08. Januar 2019 um 17:29 Uhr

Kirchzarten

BZ-Plus Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gibt seine Unterkunft in Kirchzarten auf. Darüber informierte der Bürgermeister beim Neujahrsempfang. Neuer Träger wird die Gemeinde selbst.

Die Gemeinde der das Haus nach der Renovierung für die Nachfolgeunterbringung von Flüchtlingen nutzen. Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald hat sein Übergangswohnheim für Flüchtlinge am Keltenbuck 1 in Kirchzarten aufgegeben. Darüber informierte Bürgermeister Hall im Rahmen des Neujahrsempfangs im Kurhaus (die BZ berichtete). Die ursprünglich als Mehrfamilienwohnhaus genutzte Gemeinschaftsunterkunft war seit 32 Jahren Durchgangsstation für viele hundert Menschen, die aus ihren krisenbehafteten Heimatländern nach Deutschland geflüchtet waren.

Die Bewohner hatten im Keltenbuck eine Unterkunft auf Zeit, bis über ihren Asylantrag entschieden ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ