Leben und arbeiten zwischen Steinen

Werner Störk

Von Werner Störk

Sa, 18. Februar 2017

Kleines Wiesental

BERGBAU IN NEUENWEG (TEIL 6): Gegenüber der Spitzkopf-Stollen gab es bis ins 18. Jahrhundert eine Bergbau-Siedlung: der Steinehof.

NEUENWEG. In den letzten Monaten hat sich ein neuer Blick auf das Dorf Neuenweg und seine regionale Bedeutung ergeben. Historiker Werner Störk hat erforscht, wie der Ort ein Brückenkopf für Militärs und wichtige Station zwischen St. Blasien und St. Trudpert wurde. Darüber hinaus wurden am Spitzkopf reichlich Blei- und Silbererze abgebaut. Gegenüber des Stollens hat Werner Störk nun Reste eines Hofs entdeckt: der Steinehof.

Dort, direkt an der Landstraße von Bürchau nach Neuenweg, haben vermutlich bis ins 18. Jahrhundert Menschen das gewonnene Erz verarbeitet. Zehn bis 15 Männer dürften dort in Schichten gearbeitet und geschlafen haben. Bei der Erforschung der Holder-Schanze stieß der Schanzenspezialist und Bergbauhistoriker Werner Störk 2015 erstmals auf diesen Steinehof – auf der alten Gemarkungskarte von 1753 als "Steinihoff" gekennzeichnet. Die Karte markiert das einstige Hofareal als eine sehr auffällige, mit Wald ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ