Klimafreundlich unterwegs

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 21. Juni 2022

Freiburg

"Mobil ohne (eigenes) Auto!" sucht weitere Teilnehmende.

"Benzinpreise steigen, Staus stehen rum, Blitzer blitzen. Wer braucht da (noch) ein eigenes Auto?" Diese Frage ist laut Stadtverwaltung neben Klimaschutzaspekten einer der Ausgangspunkte für das Projekt "Mobil ohne (eigenes) Auto". Besonders bei vollen Straßen im Feierabendverkehr dächten viele Menschen über Alternativen nach, um nach Hause zu kommen – der Umwelt zuliebe sowieso. Dabei will die Stadt Freiburg Unterstützung bieten.

Um herauszufinden, wie sich das Leben ohne eigenes Auto gestalten lasse und was sich ändern müsse, damit mehr Menschen auf das Fahrrad oder den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) zurückgreifen, habe Freiburgs Umweltschutzamt das Projekt "Mobil ohne (eigenes) Auto" gestartet. Für die Zeit ab Juli werden noch Teilnehmende aus dem Stadtteil Waldsee gesucht. Egal ob diese dann den öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV), das Fahrrad oder Carsharing nutzen: Bis Juli 2023 können jeden Monat zwei Haushalte kostenlos Alternativen zum eigenen Auto ausprobieren. So werde erprobt, wie Mobilität ohne eigenes Auto funktioniert und wie sich der Alltag gestalten lasse. Wer mitmachen will, kann sich ab sofort beim Institut für Fortbildung und Projektmanagement,Tel. 0761/51914319, [email protected], melden. Die Teilnahme ist kostenfrei.