Halbjahresbilanz

Klimanotstand in Konstanz – was hat sich für die Stadt verändert?

Kathrin Drinkuth

Von Kathrin Drinkuth (dpa)

Do, 31. Oktober 2019 um 09:13 Uhr

Südwest

Seit rund einem halben Jahr gilt in Konstanz der Klimanotstand. Die Verwaltung sei seitdem nicht mehr in den Normalbetrieb zurück gekehrt, sagt der Oberbürgermeister. Anderen geht es nicht schnell genug.

Es war ein Coup, auf den der Oberbürgermeister von Konstanz nach wie vor stolz ist: Am 2. Mai rief die Stadt am Bodensee als erste Kommune Deutschlands mit einem einstimmigen Beschluss im Gemeinderat den Klimanotstand aus. "Die öffentliche Aufmerksamkeit war enorm", sagt Uli Burchardt (CDU). Das habe dem Thema sehr genutzt - und auch der Stadt. "Das treibt uns vor allem auch an, es erhöht das Gewicht, das auf der Schulter liegt, die Ziele dann auch zu ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung