Account/Login

Klimaschutz fängt beim Planen an

Sylvia-Karina Jahn
  • Fr, 08. Mai 2020
    Emmendingen

     

BZ-Plus BZ-INTERVIEWzur Stadtklimaanalyse mit den Klimaschutzmanagern Armin Bobsien und Stefanie Lorenz.

Stefanie Lorenz und Armin Bobsien vor einer der Analysekarten  | Foto: Sylvia-Karina Jahn
Stefanie Lorenz und Armin Bobsien vor einer der Analysekarten Foto: Sylvia-Karina Jahn

EMMENDINGEN. Der ungewöhnlich trockene und warme April erinnert an das Thema Klima, das in Corona-Zeiten ein wenig in den Hintergrund getreten ist. Emmendingen hatte kurz vor der Corona-Krise seine Stadtklimaanalyse vorgestellt. Aber was haben die Bürger eigentlich von einem solchen Gutachten? Sylvia-Karina Jahn sprach darüber mit den Klimaschutzmanagern Armin Bobsien und Stefanie Lorenz.

BZ: Wozu braucht Emmendingen eine Stadtklimaanalyse? Die haben nicht viele Gemeinden.
Lorenz: Hier in der Nähe sind es nur Freiburg und Kehl. Emmendingen befindet sich im Planungsprozess für den Flächennutzungsplan. Die Stadt muss sich mit dem Thema auseinandersetzen, in welcher Form, ist ihr freigestellt – und sie hat sich für die Stadtklimaanalyse entschieden. Damit haben wir erstmals ein ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar