Abend des Sports

KOMMENTAR: Eine gute Chance

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Do, 23. September 2021

Titisee-Neustadt

Mehr als 6100 Mitglieder zählen die 19 Sport treibenden Vereine. Diese Zahl macht deutlich, welche Bedeutung der Abend des Sports hat. Als Rückschau, als Höhepunkt und Belohnung nach einer Saison um Punkte, Weiten und Zeiten, Titel nicht zu vergessen. Als Motivation gerade für den Nachwuchs – wer wäre nicht gern einmal Sportlerin oder Sportler des Jahres. Da ist schon ein abgesagter Abend des Sports eine verpasste Gelegenheit. Deshalb ist es richtig, dass sich die Arge nicht den widrigen Umständen ergibt, sondern an dem Abend festhält. Es ist das Signal an die Jungen, dass es (hoffentlich) nur eine Frage der Zeit ist, bis man wieder Anerkennung auf größer Bühne finden kann. Genauso für die Trainer, die Betreuer, die Eltern, die Fans. Die Arge hat zudem die Zeichen der Zeit erkannt. Schön, dass die Aktiven Erfolg haben, sie haben dafür trainiert. Aber die Grundlagen dafür werden auch hinter den Kulissen gelegt, von Ehrenamtlichen mit Einsatz und Leidenschaft – und Freude am Erfolg anderer. Diese Menschen zu würdigen, ist überfällig. Es ist ja wie bei den Aktiven, Anerkennung für eine Leistung treibt an. Und bei den Helferinnen und Helfern braucht es nicht einmal Medaillen. Ein Dankeschön tut gut. Deshalb darf aus der Übergangs- eine Dauerlösung werden. Unter mehr als 6100 Mitgliedern sollten sich genügend Engagierte finden für jeden weiteren Abend des Sports.