Kommentar

Bildungspolitik: Schule muss sich ändern, weil die Schüler sich ändern

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

So, 17. April 2016 um 12:09 Uhr

Kommentare

Unterm Strich trennen Grüne und CDU bildungspolitisch keine Welten. Beide wissen: Schule muss sich ändern, weil sich Schüler verändern; und Schule muss helfen, ihre Fähigkeiten bestmöglich zu entwickeln, ohne dass die Herkunft sie ausbremst.

Grün und Schwarz – das ist keine gewohnte Farbkombination der Politik. Dennoch verbindet sie in Baden-Württemberg mehr, als sie auseinander treibt. Das gilt sogar für die angeblich so umstrittene Bildungspolitik. Ob nun Gemeinschaftsschule, Realschule oder Gymnasium, ob Bildungsplan oder Inklusion: Wer genau hinschaut, kann mehr Gemeinsamkeiten zwischen CDU und Grünen entdecken, als deren ideologische Außendarstellung glauben macht.

Die Landtagsfraktion der CDU hatte sich aber in fünf Jahren Opposition aufs Neinsagen versteift. Dadurch lehnte ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ