Abwechslung in den Speiseplan bringen

Hans Hörl

Von Hans Hörl

Mi, 27. Juli 2016

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-SERIE: Das Ehepaar Wiggert baut in Löffingen zwei Urgetreidesorten an: Einkorn und Dinkel.

BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD. Mit Dinkel und dem hierzulande eher unbekannten Einkorn verdienen und backen Eva und Wolfram Wiggert ihre Brötchen. Das Ehepaar bewirtschaftet einen ökologischen landwirtschaftlichen Betrieb in Löffingen – und erklärt im Rahmen dieser BZ-Serie, was es mit diesen beiden Getreidearten auf sich hat.

"Einkornmehl ist ein tolles Mehl", findet Eva Wiggert. "Es ist aber weithin unbekannt und schwer zu bekommen – anders als in Frankreich." Einkorn ist ihr zufolge mit Roggen vergleichbar. Zum Brotteig könne man zehn bis fünfzehn Prozent dazugeben. "Ansonsten ist das Einkornmehl für alles ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ