"Deshalb geht niemand in die Wehr"

Kathrin Blum

Von Kathrin Blum

Sa, 21. Mai 2016

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-INTERVIEW mit Christoph Zachow vom Kreisfeuerwehrverband zum Thema Entschädigungen für ehrenamtliche Retter.

Es ist eine Aufwandsentschädigung, aber bei Weitem kein Lohn: das Geld, das Feuerwehrkommandanten und ihre Stellvertreter für ihre Arbeit bekommen. Zu der Höhe dieser Entschädigung spricht der Kreisfeuerwehrverband (KFV) Breisgau-Hochschwarzwald Empfehlungen aus. Die Gemeinden gehen damit sehr unterschiedlich um, manche sind so großzügig, dass auch Feuerwehrleute ohne Leitungsfunktion etwas bekommen. Andere bezahlen deutlich weniger. Darüber hat Kathrin Blum mit Christoph Zachow gesprochen. Er ist Vorsitzender des KFV.

BZ: Sie sind stellvertretender Abteilungskommandant und wissen, wie viel Arbeit mit diesem Ehrenamt verbunden ist. Wie viel Geld hätten ehrenamtliche Feuerwehrleute Ihrer Meinung nach verdient?

Zachow: Ich finde eine Anerkennung wichtiger, als einen finanziellen Ausgleich. Das kann beispielsweise freier Eintritt ins Schwimmbad und Fitnessstudio sein, ein kostengünstiger oder kostenloser Aufenthalt im Feuerwehrhotel oder die Gutschrift von Rentenpunkten, wie sie in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ