Breisgau-Hochschwarzwald

Landkreis stellt neue Integrations- und Behindertenbeauftragten vor

Sebastian Wolfrum

Von Sebastian Wolfrum

Do, 13. Oktober 2016

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Beide streben Vernetzung der Akteure an.

BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD. Die Themen Integration und Inklusion sollen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald mehr Gewicht bekommen. Deshalb hat der Landkreis zwei Stellen geschaffen, die sich um diese Bereiche kümmern. Jetzt wurden die Behindertenbeauftragte, Anke Dallmann und die Integrationsbeauftragte, Luisa Lindenthal, offiziell vorgestellt.

Anke Dallman
"Ein Handicap ist kein Hindernis, sondern hilft dabei, Kreativität zu entwickeln, um Hindernisse zu überwinden", sagte Anke Dallmann zu Beginn ihrer Vorstellung. Die neue Behindertenbeauftragte sieht sich als Ansprechpartnerin, Beraterin und Fürsprecherin für die Menschen mit Behinderung, vor allem aber als Begleiterin auf dem Weg zum inklusiven Landkreis. Die 35-Jährige sieht ihre Aufgaben vor allem darin, den Landkreis in Fragen zu Menschen mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ