Kreise Breisgau-Hochschwarzwald / Emmendingen

Sozialticket für Freiburger: Werden Bedürftige im Kreis benachteiligt?

Max Schuler

Von Max Schuler

Di, 17. November 2015 um 18:20 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Ärmere Freiburger sollen künftig weniger für die Regiokarte bezahlen. Doch diese nutzen auch Bedürftige in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen. Werden sie benachteiligt?

In der Stadt Freiburg hat sich eine Ratsmehrheit für ein Sozialticket im Öffentlichen Nahverkehr ausgesprochen. Eine Regiokarte für Hartz-IV-Empfänger, Rentner mit Grundsicherung, Wohngeldbezieher und Asylbewerber soll vom 1. März 2016 an künftig nur noch 31,50 Euro statt 51,50 Euro kosten. Die Differenz von 20 Euro soll die Stadtkasse zahlen, heißt es in einem Antrag. Das Sozialticket soll für Freiburger gelten. Doch die Regiokarte wird auch in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen genutzt – dort müssten die Bedürftigen dann ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ