Nukleare Entsorgung

Werden in Fessenheim künftig alte AKW-Generatoren aus ganz Europa zerlegt?

Sebastian Wolfrum

Von Sebastian Wolfrum

Fr, 29. März 2019 um 16:16 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-Plus Kreisräte sind irritiert von Plänen des französischen Stromkonzerns EDF. Dieser möchte möglicherweise eine AKW-Rückbauanlage bauen – auf dem Gelände des Atomkraftwerks Fessenheim.

Eigentlich hört sich in Sachen deutsch-französische Zusammenarbeit gerade alles schick an. Das Atomkraftwerk in Fessenheim soll vom Netz, ein Zug soll Freiburg und Colmar verbinden, ein gemeinsames Gewerbegebiet ist geplant. Dennoch: Nicht alles ist eitel Sonnenschein. Es gibt Pläne, die für Irritationen sorgen. So könnte auf dem Gelände der Atomkraftwerks bei Fessenheim ein Zentrum entstehen, in dem Bauteile von anderen nuklearen Anlagen zurückgebaut werden.

"Eine neue Atomanlage bei Fessenheim? Das wäre ein Treppenwitz der Geschichte", sagte Leopold Winterhalder. Der Kreisrat der Grünen und seine Fraktionskollegen drückten ihre Sorgen in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für grenzüberschreitende Zusammenarbeit aus. ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ