BZ-Interview

Emmendinger Verein organisiert seit 15 Jahren Hilfsprojekte im Jemen

Anika Maldacker

Von Anika Maldacker

Sa, 28. Oktober 2017 um 09:46 Uhr

Kreis Emmendingen

Der Jemen versinkt im Bürgerkrieg, die Bevölkerung leidet. Matthias Leibbrand hilft dem Land mit seinem Emmendinger Verein Vision Hope mit Hilfsprojekten. Hier erzählt er über seinen Antrieb.

Spendensammler gibt es viele, doch um von Institutionen wie dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu profitieren, muss eine Hilfsorganisationen erst Erfolge vorweisen. Der Verein Vision Hope International mit Sitz in Emmendingen hat das geschafft. Er unterstützt Menschen im Jemen, Tunesien, Jordanien und Syrien. In diesem Jahr wird er 15 Jahre alt und erreicht erstmals eine Fördersumme von zehn Millionen Euro. Geschäftsführer Matthias Leibbrand hat Anika Maldacker vom Weg dahin erzählt.

BZ: Herr Leibbrand, ihr erstes Projekt war die Sanierung einer Grundschule in der jemenitischen Region Hajjah. Wie engagieren Sie sich heute im Jemen?
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ