Regionalverband Hochrhein-Bodensee

Artenschutz versus Klimaschutz: Rotmilan verhindert 10 Windkraftanlagen

Michael Baas

Von Michael Baas

Do, 03. Dezember 2015 um 08:02 Uhr

Kreis Lörrach

Es ist ein Dilemma, wenn sich Artenschutz und Klimaschutz im Weg stehen: Im Bereich Hochrhein-Bodensee können mit Rücksicht auf einen Greifvogel nur 7 von 17 geplanten Windkraftanlagen entstehen.

Windkraft und die Region passen offenbar nur schwer zueinander. Was Gegner von Windrädern in der Region schon immer behaupteten, erfährt der Regionalverband Hochrhein-Bodensee nun mit dem Teilregionalplan Windenergie. Dieser muss einmal mehr in die Verlängerung. Grund ist der Rotmilan. Der Schutz des Greifvogels bedingt, dass von 17 im Entwurf für große Windräder vorgesehenen Vorranggebieten zwischen Weil und Konstanz nur 7 nutzbar sind. Davon hält der Verband an sechs (Infobox am Fuß des Artikels) fest und will deren Nutzung weiter prüfen, wie die Versammlung beschlossen hat.

Fünf Anlagen am Rohrenkopf zwischen Schopfheim-Gersbach und Zell
In Südbaden hat der vom Land angestrebte Ausbau der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ