Die etwas andere Kaserne

Felix Held

Von Felix Held

Mo, 27. April 2009

Kreis Lörrach

Seit 40 Jahren ist in Fahl eine Sportfördergruppe stationiert.

TODTNAU. Wer in der aktuellen Wintersportsaison einmal am Feldberg in Richtung Tal wedelte, dem ist wohl auch die Kaserne der Bundeswehr im Todtnauer Ortsteil Fahl gegenüber der Talstation der Rothausbahn ins Auge gefallen. Vielleicht hat sich der eine oder andere dabei dann gefragt, was das für eine Kaserne ist, bei der regelmäßig das Eingangstor weit offen steht, obwohl man weit und breit keine Soldaten erkennen kann.

In der Tat entspricht die Kaserne, trotz des hohen Zauns, der sie umgibt, nicht ganz den Vorstellungen, die sich der Zivilist gemeinhin von einer militärischen Einrichtung macht. Da gibt es niemanden, der Kommandos brüllt oder im Hof stramm stehen muss. Und der Leiter der Kaserne, Oberstabsfeldwebel Bernd Dörflinger empfängt einen, ebenso wie sein Hauptfeldwebel Olaf Hampel, nicht in Uniform, sondern in einem Trainingsanzug der Bundeswehr. Grund dafür ist, dass die Kaserne in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ