Account/Login

Rekord

Kreistag billigt 1,4 Milliarden-Haushalt des Ortenaukreises

Hubert Röderer
  • Mi, 14. Dezember 2022, 16:19 Uhr
    Offenburg

     

BZ-Plus Der Sozialbereich ist mit einer halben Milliarde Euro der größte Posten. Dazu kommt die Mammutaufgabe Klinikum.

Der Kreishaushalt nimmt unter anderem ...weststadt und Bühl gebaut werden soll.  | Foto: Ludes Architekten - Ingenieure GmbH un...her Landschaftsarchitekten aus München
Der Kreishaushalt nimmt unter anderem Anlauf zur Finanzierung der Offenburger Großklinikums, das zwischen Bohlsbach, Nordweststadt und Bühl gebaut werden soll. Foto: Ludes Architekten - Ingenieure GmbH und Fischer Landschaftsarchitekten aus München
Der Kreistag hat in seiner Sitzung am Dienstag mit großer Mehrheit den Haushaltsplan für 2023 und 2024 verabschiedet. Das Volumen beläuft sich auf zusammen 1,4 Milliarden Euro – neuer Rekord. Der Kreisumlage-Hebesatz, der bestimmt was die Kommunen des Ortenaukreises beizusteuern, haben bleibt bei 28,5 Prozent. Den meisten Kreisräten scheint klar zu sein: Vieles ist aufgrund der unsicheren weltpolitischen und wirtschaftlichen Lage im Fluss.
Der Ortenaukreis hat zwischen 2008 und 2022 rund 42 Millionen Euro Schulden im Kernhaushalt getilgt. Der Schuldenberg wird zum ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar